Ein großer Erfolg bei der Ansiedlung eines weltweit bekannten Unternehmens ist der Hansestadt Anklam 2017 gelungen. Die Continental Reifen Deutschland GmbH baut in der Hansestadt Anklam ihr „Taraxagum Lab“. Dort werden in den kommenden fünf Jahren ab Eröffnung des neuen Forschungszentrums (Ende 2018) rund 15 Mitarbeiter eine neue Arbeitsstelle finden. Gelingt die industrielle Gewinnung von Naturkautschuk aus russischem Löwenzahn zur Herstellung von Autoreifen, so wird in der Hansestadt Anklam in einigen Jahren die erste weltweite Fabrik dafür entstehen, die dann zahlreiche neue Arbeitsplätze schaffen wird. Die Landwirte der Region sind sehr an dem zusätzlichen Produkt interessiert und arbeiten schon heute mit Continental eng zusammen. Bürgermeister Galander besuchte vor kurzem die Baustelle des „Taraxagum Lab“ und ließ sich von Herrn Frank Behm von Continental die geplanten Anlagen und Räume zeigen.

© JUNGSPUND DESIGN by Eric Eßlinger

Weitere Beiträge