Maifeuer wird zum „Dauerbrenner“

Auch 2018 gab es das jährliche Traditionsfeuer auf dem Anklamer Reeperstieg. Es ist ein großartiges Ereignis für Alt und Jung, für Groß und Klein, aus Nah und Fern. Die ersten warmen Sonnenstrahlen und dann ein kühles Getränk oder die erste Bratwurst des Jahres. So sind die Erinnerungen bei vielen Gästen, die den Weg wieder zahlreich ans Maifeuer gefunden haben.

Ostern war in diesem Jahr nass und verregnet, dafür der Wonnemonat Mai umso schöner. Klar das die IfA sich über jeden Gast freut, der etwas an den aufgebauten Ständen verzehrt. Der Erlös geht wie immer einem gemeinnützigen Zweck zugute.

Die INITIATIVEN für ANKLAM e.V. bedanken sich beim Team des Trabbi-Buggy-Club 93 e.V. für die Organisation der Grillstation, der PHI Elektrotechnik GbR für die Unterstützung beim Strom, der ÖKO-Kluge GmbH für die kostenfreie Stellung der Toiletten, der Tiefbau Sommerfeld GmbH für den Einsatz beim schichten des Holzstapels, der GaLa-Bau Hagemann GmbH für die Anlieferung von Holz, dem Betriebshof der Hansestadt Anklam für den kurzfristigen Einsatz beim Stellen einer Verkaufsbude. Natürlich aber auch bei allen ehrenamtlichen Helfern, die die Stände am Abend besetzt haben.
Ein besonderes Dankeschön geht zudem noch an die Kamerden und Kameradinnen der Freiwilligen Feuerwehr Anklam, die das Maifeuer abgesichert haben und somit zum sicheren Verlauf der Veranstaltung beigetragen haben.

© JUNGSPUND DESIGN by Eric Eßlinger